5 Teambuilding-Tipps aus der Sportwelt

- 13/01/2021 -

Teams, in denen die Mitarbeiter gut aufeinander eingespielt sind, sind für die Erreichung der gesteckten Unternehmensziele enorm wichtig. Braucht Ihr Team Verstärkung? ... Weiterlesen

5 Teambuilding-Tipps aus der Sportwelt

Teams, in denen die Mitarbeiter gut aufeinander eingespielt sind, sind für die Erreichung der gesteckten Unternehmensziele enorm wichtig. Braucht Ihr Team Verstärkung? Dann sind diese Tipps aus der Welt des Sports vielleicht hilfreich.

An einem Teambuilding-Wochenende ist es oft – wie an einem normalen Arbeitstag – wichtig, gut mit den Kollegen zusammenarbeiten zu können. Auch bei Mannschaftssportarten wie Fußball oder Basketball ist eine gute Zusammenarbeit enorm wichtig. Mit diesen Tipps aus der Sportwelt haben Sie automatisch ein Siegerteam!

1. Finde einen gemeinsamen Feind

Wenn Sie einen gemeinsamen Feind haben, werden Sie als Team zweifellos viel mehr erreichen. Der Wettbewerb macht die Menschen wachsam und sorgt dafür, dass die Mitarbeiter die Extrameile gehen. Es könnte zum Beispiel sein, dass die Kollegen auf der anderen Etage die Ziele schneller erreicht haben als Ihr Team. In diesem Fall werden Sie sich besonders bemühen, sie einzuholen.

Der Wettbewerb ist nicht nur innerhalb eines Unternehmens gut, sondern auch, ein anderes Unternehmen als Konkurrenten zu sehen, führt dazu, dass die Leute insgesamt härter arbeiten. Denn wer möchte in einer bestimmten Branche nicht der Beste oder der Größte sein?

2. Siege feiern

Genau wie im Sport ist es ein unglaubliches Gefühl, ein Champion zu sein. Es gibt nicht nur (normalerweise) einen Pokal, sondern auch eine riesige Party mit Ihren Teamplayern. Auch im Business empfiehlt es sich, „Siege“ zu feiern.

Auf die Schulter zu klopfen und Komplimente von Kollegen und Vorgesetzten für eine so gute Arbeit zu bekommen, kann sehr erfreulich sein und schafft eine Art Brüderlichkeit in der Werkstatt.

3. Erlaube anderen Erfolg

Wenn es anderen besser geht als Ihnen, gönnen Sie ihnen ihren Erfolg nicht. Seien Sie wirklich glücklich, wenn ein Kollege befördert wird; Nur so können Sie das Beste aus sich herausholen. Auch im Fußball werden Solospieler nicht geschätzt.

Wenn Sie Ihrem Kollegen einen Lead geben müssen, damit er beispielsweise einen bestimmten Kunden überzeugen kann, dann tun Sie dies auch. Denn davon profitieren am Ende auch Sie.

4. Gemeinsam verlieren

Verlieren ist alles andere als angenehm, aber einen Verlust mit anderen teilen zu können, macht es weniger schmerzhaft. Es hat keinen Sinn, ständig mit dem Finger auf die Finger zu zeigen, wenn etwas schief geht.

Am besten einfach gemeinsam eine Lösung finden und aufholen. Der Umgang Ihres Teams mit Verlusten bestimmt maßgeblich den gesamten Teamgeist.

5. Bringe Opfer für dein Team

Haben Sie keine Angst davor, Opfer für Ihr Team zu bringen, wenn es bedeutet, dass Sie Dinge erledigen können.

Manchmal kann es notwendig sein, die eigene Agenda für das gemeinsame Ziel beiseite zu legen. Und das wird in einem guten Team nicht unbemerkt bleiben. Wir wetten, dass dies geschätzt wird!

Source: Managersonline.nl

Vector curve

Neuigkeiten, Tipps & Tricks
direkt zu Ihrem Postfach?

    Registrieren
    vector Mobile Menu TeambuildingGuide